MELDESTELLE FÜR PARTEIPOLITISCHE BEEINFLUSSUNG BEIM FEIERN UND TRINKEN

Schockierend: Solche Bilder sollen mit Ihrer Hilfe bald der Vergangenheit angehören.

Beim Alkohol offenbar keine Obergrenze: Parteiführer mit seiner Nachwuchshopfnung aus Oberösterreich.

Nüchtern betrachtet: Früher war die Freude über viele Prozente noch groß, ihre Zukunft siedeln manche Parteien nun wohl im Promillebereich an.
Videolink.

Parteipolitik hat im Bierzelt nichts verloren! Das Bierzelt ist ein Ort der Unterhaltung und Geselligkeit. Hier sollen die Leute zusammenfinden, ihren Spaß haben und nicht von Parteipolitikern aufgehetzt werden. Junge Menschen werden von den Politikern auch zum Komatrinken animiert. Um deren Reden überhaupt durchzustehen, trinken sie ein Bier nach dem anderen. Die Eltern müssen dann miterleben, wie ihre Kinder weinend und angebrunzt von ihrem Bierzeltaufenthalt zurückkehren. Daher ist die Bewahrung der Meinungsfreiheit abseits von Parteipolitik besonders wichtig. Dennoch zeigt die Realität in Bierzelten, dass sich einige Politiker nicht an das Neutralitätsgebot halten und sich immer wieder abfällig über bestimmte Parteien oder deren Politiker äußern. Bisher blieben solche Verstöße nahezu folgenlos.

Das soll sich jetzt ändern: Mit der neuen Meldestelle für parteipolitische Beeinflussung in Bierzelten wollen wir solche Fälle dokumentieren und öffentlich machen. Das ganze erfolgt natürlich streng vertraulich und die Fälle werden von uns sorgfältig geprüft.

HIER kannst du deine Beobachtungen melden.
Beschreibe den Vorfall so genau wie möglich.
Es können bis zu fünf Dateien angehängt werden.


Impressum